· 

Monatsrückblick Dezember

Würzburger Dom
Würzburger Dom - zurück in der Heimat

Der letzte Monatsrückblick für 2017 – wow das Jahr ist mal wieder soo schnell vergangen! Zu den anderen Monatsrückblicken seit September gelangst du hier.

Wie ist es mir ergangen?

Wer meinen letzten Monatsrückblick gelesen hat oder mir allgemein auf verschiedenen Kanälen folgt weiß, dass ich den Monat Dezember in Thailand gestartet habe. Leider vertrage ich Klimaanlagen überhaupt nicht gut und wurde tatsächlich genau zum 1. Dezember krank – eine Erkältung, vor allem Husten, die ich dann 2 Wochen lang rumgeschleppt habe. An zwei Abenden hatte ich sogar leichtes Fieber und hab mich bereits gegen 20 Uhr ins Hostelzimmer zurück gezogen, trotz Wochenende. Aber Wochentage bedeuten beim Reisen ja sowieso nichts, weshalb das okay war.

Am 14. Dezember dann, ziemlich überraschend für die meisten meiner Lieben zuhause, bin ich zurück nach Deutschland geflogen. Mit der Entscheidung, die ich bereits im August getroffen habe, geht es mir nun ziemlich gemischt. Natürlich bin ich froh wieder alle meine Freunde und vor allem meine Familie zu sehen, aber auf der anderen Seite sind die Post Travel Blues allgegenwärtig.

Full Moon Party auf Koh Phangan
Full Moon Party auf Koh Phangan

Welche Orte habe ich besucht?

Am 01. Dezember war ich gerade auf Koh Phangan im Südosten von Thailand. Dort habe ich mich mit Freunden, die ich zuvor in Pai im Norden kennengelernt habe, getroffen. Am 03. Dezember sollte es nämlich zur Full Moon Party gehen, wofür Koh Phangan ja besonders bekannt ist.

Nach der Full Moon Party dann, am 05. Dezember, bin ich mit einer Reisebekanntschaft nach Koh Tao geschippert. Die Fähre war proppenvoll, es schien als wollen alle gleichzeitig von der Partyinsel weg. Aufgrund des Monsunregens war Koh Tao "leicht" überschwemmt. Aber irgendwie war das eher aufregend als nervig!

Dadurch, dass ich einfach nicht gesund wurde, beschloss ich noch ein paar Tage in Ruhe zu verbringen bevor es nach Hause geht und bin am 10. Dezember nach Koh Samui – die Größte der drei bekanntesten Inseln im Golf von Thailand. Dort habe ich mich einfach nur ausgeruht. Kein Sightseeing, keine anderen Backpacker, einfach nur ich.

Zwei Tage später bin ich zurück nach Bangkok geflogen, von wo aus mein Flug am 14. Dezember zurück nach Frankfurt ging. Auch in Bangkok habe ich nochmal Reisebekanntschaften von zwei Wochen zuvor getroffen und mit ihnen noch ein paar Tempel besucht, die ich bei meinem ersten Aufenthalt in Bangkok im November weggelassen hatte.

Und dann.... zurück nach Deutschland, wo ich erstmal alle überrascht habe (soweit machbar). Ich war in Nürnberg und einige Male in Würzburg, wo ich ja studiert habe und ein Großteil meiner Freunde leben.

Gott sei Dank musste das Reisen aber nicht auf Eis gelegt werden: Zum Jahreswechsel bin ich mit meiner Familie nach Frankreich gefahren, wo ich auch gerade diesen Blogpost verfasse.

Monsun Koh Phangan
Monsunregen auf Koh Phangan

Meine Bekanntschaften im November

Ich habe ja bereits im November erzählt, wie viel leichter es mir in Thailand fällt Freundschaften zu knüpfen, im Vergleich zu Australien. Dezember war allerdings eher der Monat des Wiedersehens – in Thailand habe ich einige Reisebekanntschaften ein zweites Mal getroffen und dann natürlich in Deutschland alle meine Freunde und Verwandten!

Koh Nang Yuan (Koh Tao)
Koh Nang Yuan (Koh Tao)

Erste Male

Im Dezember habe ich mir das erste Mal in Thailand einen Roller geliehen, um mit diesem die Insel Koh Tao zu erkunden. Ein bisschen wackelig am Anfang, habe ich mich doch schnell daran gewöhnt. Ich kenne Rollerfahren generell schon von Zuhause, allerdings nicht mit so einem großen Roller und auf überschwemmten, unebenen, extrem kurvigen Straßen.

Ich habe mir das erste Mal einen Bungalow gemietet (wenn auch nur für zwei Nächte), bin barfuß über überschwemmte Straßen gelaufen.

Außerdem habe ich, zurück in Deutschland, einige Restaurants und Cafés das erste Mal besucht (oder das erste Mal dort gegessen), und wurde von keinem einzigen enttäuscht.

In Frankreich habe ich das erste Mal Maronen gegessen und ich mochte sie sogar :-)

John Suwan Lookout Koh Tao
John Suwan Lookout auf Koh Tao

Welches spezielle Thema ist mir begegnet?

Im Gegensatz zum Oktober, welcher der Monat des Abschieds war, ist mir nun besonders häufig das Thema "Wiedersehen" begegnet. Leute, die ich ewig nicht gesehen habe, teilweise seit dem Abitur oder noch länger. Leute, die ich gerade erst kennengelernt habe und von denen ich nur ein paar Tage getrennt war, bei denen man sich trotzdem riesig darüber gefreut hat. Wiedersehen mit Freunden bei denen die Tränen kamen vor Glückseligkeit. Aber auch mit Freunden, bei denen man gemerkt hat, es passt so nicht mehr. Wiedersehen mit alten Mustern und inneren Dämonen, von denen ich dachte, die sind da nicht mehr. Aber das alles gehört zusammen. Das alles ist das Leben.

Wat Arun Bangkok
Wat Arun in Bangkok

Buch des Monats

Durch das viele Unterwegssein kam ich nicht so häufig zum Lesen wie gewünscht. Aber eines hat mich ganz besonders fasziniert: "Traumreisende" von Marlo Morgan, das Buch über ein Aborigine Mädchen in Australien, das nach ihren Wurzeln sucht. Besonders schön finde ich, wie in dem Buch immer wieder der Unterschied zwischen "Beurteilen" und "Beobachten" herausgearbeitet wird. Ein Zitat ist beispielsweise: "Menschen, die anders sind als du, haben nicht unrecht. Sie treffen einfach andere spirituelle Entscheidungen."  Ich konnte sehr viel aus diesem Buch für mich selbst mitnehmen und werde es an einer anderen Stelle auch noch ausführlicher vorstellen.

Weiterhin habe ich "Eleven Minutes" von Paulo Coelho gelesen (dt. "Elf Minuten"), in dem es um eine brasilianische Prostituierte in der Schweiz geht. Es geht um Sexualität und Liebe, um die menschlichen Abgründe aber auch um Spiritualität – wie üblich bei Paulo Coelho – und ich kann es definitiv weiterempfehlen.

Christkindlesmarkt Nürnberg
Christkindlesmarkt in Nürnberg

Mein Gedanke des Monats

Freiheit bedeutet, nichts zu erwarten. (Eine der Lehren aus "Eleven Minutes" die sich irgendwie bei mir festgesetzt hat.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0